AdaptingLogo_png1 (1).png
Gebäude mit Solarheizung

Unser Blog - time to adapt - 

Spannende News zu Themen wie Digitalisierung, Technische Gebäudeausrüstung, Elektroplanung, BIM und vielen mehr.

Was hat AdaptING mit digitalem Bauen zu tun?

Aktualisiert: 1. Aug. 2021



 

Die Bauwelt hat lange genug auf den Digitalisierungsschub gewartet - Jetzt ist er da -


BIM ist nur die Methode, die uns neue Möglichkeiten aufzeigt. Unsere Aufgabe ist es, täglich diese Möglichkeiten zu suchen, unsere Prozesse anzupassen und stetig zu verbessern.


Ein Beispiel ist der enorme Fortschritt in der Welt der 3D-Drucker. Was vor wenigen Jahren noch undenkbar war, ist heute bereits Realität. Die ersten einfachen Gebäude können vollautomatisch gedruckt werden.


Quelle: YouTube ARCHITEKTUR DER ZUKUNFT


Wir stehen am Anfang einer spannenden Zukunft. #3d-Druck

 

Wie kam der Name AdaptING zustande?





Adapting steht im englischen für Anpassung.

Die Digitalisierung erfordert eine ständige Hinterfragung und Anpassung von bestehenden Prozessen.

Somit stellt der Name eine der Visionen des Unternehmens in den Fokus.


Das ING wird bewusst betont, um einen Fokus auf die Ingenieurleistung zu setzen.


Die Sprechblasen stehen für den Leitspruch des Unternehmens:

„Kommunikation - der Grundstein jeder Digitalisierungsstrategie“

Der Würfel symbolisiert eine kleinteilige Standardisierung von Prozessen.

Die Planungswelt wird fortlaufend komplexer. Um diese Komplexität wirtschaftlich abbilden zu können, sind Standardisierungen unumgänglich.

Da wir im Bauwesen meist über Unikate sprechen, müssen diese Standards so kleinteilig gewählt werden, dass hochkomplexe Anlage aus standardisierten Baugruppen zusammengestellt werden können.


Die AdaptING GmbH steht für fortlaufende Anpassung und Optimierung von Prozessen.

Ziel sind effiziente Wege und Methoden um die Bauwelt von Morgen mitzugestalten.

135 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen